Kompressoren

KOMPRESSOREN IN PROFIQUALITÄT. PRÄZISE & LEISTUNGSSTARK

Allgemeines

Dank unserer umfangreichen Erfahrungen bei der Entwicklung von Klimasystemen und einem weltweiten Netz von Tochtergesellschaften bieten PowerEdge-Kompressoren die optimale Mischung aus Haltbarkeit, Leistung und Preis. PowerEdge-Kompressoren werden aus Qualitätskomponenten und -materialien hergestellt, sind immer mit dem richtigen Öl in der richtigen Menge vorgefüllt und nach strengen Leistungsstandards getestet.

  • PowerEdge-Kompressoren bieten preislich attraktive Alternativlösungen für Kunden im Aftermarket
  • PowerEdge-Kompressoren bieten Kunden eine weitere Option neben dem Premium-IAM-Sortiment. Dies hilft, die Zahl der Zulieferer zu reduzieren
  • PowerEdge-Kompressoren bieten die optimale Mischung aus Haltbarkeit, Leistung und Preis
  • Ausgesuchte Qualitätsprodukte für ältere Fahrzeuge, entwickelt von einem weltweiten Netz von Tochtergesellschaften mit umfassender Erfahrung in der Entwicklung von Klimasystemen

PowerEdge-Kompressoren wurden als qualitative Alternative für Fahrzeuge in der zweiten Hälfte ihrer Lebensdauer entwickelt und bieten Kunden im Aftermarket preisgünstige Alternativlösungen.

Das Sortiment besteht aktuell aus rund 100 hochwertigen Klimakompressoren, die mehr als 900 OE-Referenzen und mehr als 65 Millionen Fahrzeuge im europäischen Automobilmarkt abdecken für:

  • PKW
  • LKW
  • Schwere Nutzfahrzeuge / Landwirtschaft

Merkmale & Eigenschaften

AC Compressor Packaging Left RT RGB
  • mit PAG-Öl vorbefüllt
  • Neuteile
  • hohe Qualität und lange Lebensdauer
  • hohe Fahrzeugabdeckung
mit PAG-Öl vorbefüllt
Unsere PowerEdge-Kompressoren werden alle mit der richtigen Menge an hochwertigem PAG-Öl für den gesamten Klimakreislauf geliefert. Dies reduziert potentielle Fehler beim Kompressor-Tausch.
Neuteile
Keine wiederaufbereiteten Teile; keine Pfandwertaufschläge und Altteilerückführung
hohe Qualität und lange Lebensdauer
Halten kalten und heißen Witterungsbedingungen stand und bieten die optimale Kombination aus Haltbarkeit, Leistung und Preis
hohe Fahrzeugabdeckung
PowerEdge-Kompressoren passen in alle gängigen Fahrzeuge und sind besonders für Fahrer älterer Fahrzeuge in der zweiten Lebenshälfte interessant. Kontinuierlich wachsendes Sortiment.

Catalogues and Leaflets

Find below our latest Compressor product information

Installation

Installation

Anleitung für den Aus- und Einbau eines Klimakompressors:
  1. Die Reparatur von Fahrzeug-Klimaanlagen bzw. die Installation von Teilen von Fahrzeug-Klimaanlagen darf nur von zertifizierten und ausgebildeten Mechanikern vorgenommen werden.
  2. Beachten Sie beim Aus- oder Einbau eines Kompressors die entsprechende offizielle Reparaturanleitung.
  3. Beachten Sie bei der Handhabung und Entsorgung des Kältemittels stets die örtlichen gesetzlichen Bestimmungen.
  4. Verwenden Sie zugelassene Servicegeräte, um Kältemittel aus der Klimaanlage abzusaugen bzw. diese damit zu befüllen.
  5. Um Schmutz und Feuchtigkeit aus der Klimaanlage fernzuhalten, verschließen Sie die offenen Anschlüsse sofort nach dem Trennen von Schläuchen oder anderen Teilen.
  6. Wenden Sie beim Anziehen von Schrauben und Muttern stets das korrekte Anzugsdrehmoment gemäß den Fahrzeug-Spezifikationen an.
  7. Tauschen Sie stets die Teile aus, die in der Ersatzteiltabelle angegeben sind. Zu den richtigen Bedingungen siehe „Reparaturverfahren“.
  8. Verwenden Sie nur das empfohlene Kompressoröl laut den Angaben auf dem Typenschild des Kompressors.
  9. Ist eine Reinigung der Klimaanlage erforderlich, verwenden Sie die entsprechende Spülausrüstung. Zu den Spülbedingungen siehe „Spülung des Kältekreislaufs“.
  10. Nach dem Einbau sollte unbedingt das empfohlene Einlaufverfahren befolgt werden. Zu Details siehe „Einlaufverfahren

Eine lange Lebensdauer eines Kompressors ist nur dann gewährleistet, wenn sich die korrekte Menge des empfohlenen Öls im Kreislauf befindet. Bei Verunreinigung durch Fremdöl oder Additive, z. B. den falschen oder zu viel UV-Farbstoff, muss der Kältekreislauf gespült werden, bevor neue Teile eingebaut werden. Bei Verwendung von chemischen Zusätzen wie Leckstopp oder falschen Kältemitteln müssen alle Komponenten der Klimaanlage inkl. der Leitungen ausgetauscht werden. Hier reicht eine Spülung nicht aus.

Beim Spülen des Kältekreislaufs empfehlen wir den Einsatz einer Spülvorrichtung mit dem richtigen Kältemittel. Die Verwendung einer Klima-Servicestation ist nur mit einen integrierten Spülgerät möglich.

Unter folgenden Bedingungen ist eine Spülung erforderlich:

  1. Zu viel Öl oder falscher Öltyp.
  2. Zu viel oder nicht zugelassener UV-Leckfarbstoff.
  3. Unklar, wie viel Öl im Kältekreislauf bleibt.
  4. Öl-Additive (bei Leckstopp ist Spülung NICHT möglich). Alle Teile müssen ausgetauscht werden!
  5. Schmutz im Kältekreislauf, z. B. schwarzer Rückstand. (Bei starker Verschmutzung ist eine Spülung nicht möglich und alle Teile müssen ausgetauscht werden.

Im Allgemeinen werden alle PowerEdge Kompressoren mit dem richtigen Ol geliefert. Beachten Sie immer die vom Fahrzeughersteller vorgegebenen Olfullmengen.

ENTNAHME VON OL:

Siehe unter Reparaturverfahren 1 beschriebene Bedingungen.

ANPASSEN DER OLMENGE:

Es ist dann zwingend notwendig, wenn:

a) die gleiche Teilenummer fur Ein-/Zwei-Verdampfer-Kreislaufe verwendet wird (bei verschiedenen Fahrzeugtypen).

b) die Olmenge des Fahrzeugherstellers abweicht (siehe Aufkleber auf dem Kompressor).

c) nur eine oder mehrere Komponente/n im Klima-Kreislauf ausgetauscht wurde.

Es gibt zwei Methoden der Olmengen-Anpassung:

Methode 1: das Auslitern:
Gesamtölmenge des Kreislaufs
- Ölmenge im alten Kompressors
= Differenz - die aus dem neuen
Kompressor vor Einbau abzulassen ist

Methode 2: die Optimalere:
Evakuieren und Spülen, um das Restöl in der Anlage zu entfernen. Eine Spülung ist zwingend erforderlich, wenn der Kompressor keine Ölablassschraube besitzt – z.B. Kompressor-Typ 5/6/7/SE/SL
und/oder wenn die Ölmenge im alten Kompressor falsch oder verschmutzt/ verunreinigt ist (siehe Reparaturanleitung 1-3).

GebenSie Öl nicht direkt in den Kompressor. Geben Sie das Öl ggf immer in den Kondensator, Sammler/Trockner oder zweiten Verdampferkreislauf.

Um den geeigneten Öltyp festzustellen, prüfen Sie das Typenschild des Kompressors, das entweder an der Rückseite oder Seite des Kompressors angebracht ist.

WARNUNG!

Verwenden Sie nur den Original-Öltyp und mischen Sie diesen nicht mit anderen Typen oder Universal-Öl. Mischen mit anderen Ölen oder Verwendung von Universal-Öl vermindert die Lebensdauer eines Kompressors und kann zu schweren Schäden führen. Bei Verwendung anderer als der angegebenen Öltypen erlischt die Garantie.

Nach Einbau eines neuen Kompressors ist es wichtig, das im Folgenden beschriebene Einlaufverfahren zu beachten. Dieses hat die Aufgabe, das Kompressorol zu verteilen und die Schmierung zu starten, um Schaden direkt nach dem Einbau zu vermeiden.

  1. Stellen Sie die Temperatur auf den mittleren Wert ein.
  2. Stellen Sie das Geblase ebenfalls auf den mittleren Wert ein.
  3. Starten Sie den Motor und lassen Sie den Motor im Leerlauf laufen! Drehzahl nicht erhohen!
  4. Lassen Sie das Fahrzeug die ersten 5 min mit der mittleren Termperatur (24 C°) der Klimaanlage laufen und dann verringern Sie die Temperatur schrittweise bis auf 17 C°. Dieser Arbeitsschritt sollte ca. 10 min dauern! MOTORDREHZAHL NICHT ERHOHEN!
  5. Nach ca. 10 Minuten hat sich das Kompressorol, das sich zunachst nur im Kompressor befindet, in der ganzen Anlage verteilt. Nun kann die Motordrehzahl sicher erhoht und die Klimaanlage getestet werden.

Um festzustellen, welches Reparaturverfahren anzuwenden ist, prüfen Sie zunächst wie sauber der Kältekreislauf ist. Nach Entfernen des alten Kompressors überprüfen Sie Ansaugöffnung, Auslassöffnung, Auslassschlauch und den Zustand des alten Öls auf Verschmutzung. Je nach vorgefundener Situation wenden Sie Verfahren 1, 2, 3 oder 4 an.

Voraussetzung:

a) Die Anlage ist sauber.

b) Der richtige Öltyp befindet sich im Kreislauf.

c) Die richtige Menge und Art des UV-Leckfarbstoffs wird verwendet.

d) Es befinden sich keine anderen Additive im Kältekreislauf.

Einbauanleitung: In der Ersatzteiltabelle finden Sie, welche Teile auszutauschen sind. Verwenden Sie die folgende Berechnung, um festzustellen, ob die Ölmenge des Kompressors anzupassen ist.

A = Öl-Gesamtmenge neuer Kompressor.

B = Aus altem Kompressor abgelassene Ölmenge.

C = Menge, die aus dem neuen Kompressor entfernt werden muss.

Formel zur Berechnung der aus dem neuen Kompressor zu entfernenden Ölmenge: A-B=C

PE compr install Verfahren Entnahme DE 1 PE compr install Verfahren Entnahme DE 2

Voraussetzung:

a) Falsches Öl oder falsche Additive festgestellt.

b) Der Kältekreislauf ist sauber.

c) Keine schwarzen Teilchen oder Metallpartikel festgestellt.

Einbauanleitung: In der Ersatzteiltabelle finden Sie, welche Teile auszutauschen sind. Entnehmen Sie kein Öl aus dem neuen Kompressor. Prüfen Sie ob es notwendig ist, die vorgefüllte Ölmenge des neuen Kompressors anzupassen.

Voraussetzung:

a) Es werden schwarze Partikel im Kältekreislauf gefunden.

Einbauanleitung: In der Ersatzteiltabelle finden Sie, welche Teile auszutauschen sind. Reinigen Sie die verbliebenen Teile des Kältekreislaufs durch Spülen. Entnehmen Sie kein Öl aus dem neuen Kompressor. Prüfen Sie, ob es notwendig ist, die vorgefüllte Ölmenge des neuen Kompressors anzupassen.

Voraussetzung:

a) Es werden schwarzer Schlamm und Metallpartikel im Kältekreislauf gefunden.

b) Leckstopp wird im Kältekreislauf gefunden.

Einbauanleitung: Tauschen Sie alle Teile aus. Eine Reinigung des Kältekreislaufs ist nicht möglich. Entnehmen Sie kein Öl aus dem neuen Kompressor. Prüfen Sie, ob es notwendig ist, die vorgefüllte Ölmenge des neuen Kompressors anzupassen.

PE compr install Ersatzteiltabelle DE